Museen, Kunst & Kultur

Auf dieser Seite stellen wir Euch Sites vor, die indianische Kunst und Kultur zum Inhalt haben, die indigene Künstler vorstellen und die indianische Museen porträtieren.

letzte Änderung:

Indianermuseum Zürich
Das im Jahre 1963 eröffnete Zürcher Museum ist das einzige wissenschaftliche Institut ausserhalb Nordamerikas, das sich ausschliesslich auf das Sammeln, Konservieren und Vermitteln von Zeugnissen indianischer Kulturen Nordamerikas in Vergangenheit und Gegenwart konzentriert. Einziger Wermutstropfen: das Indianermuseum ist seit dem 17.Juli 2000 für rund ein Jahr geschlossen. Doch bis dahin gibt es ja die Internetsite.

MIGRATIONS Native American Art & Crafts
Migrations verkauft online neue(s) und alte(s) Kunst und Kunsthandwerk der nordamerikanischen Ureinwohner und berichtet darüber hinaus über die jeweiligen Künstler und engagiert sich z.B. auch für die von der Umsiedlung betroffenen Dineh in Arizona.

Ethnologisches Museum Berlin – Vom Mythos zur Moderne
Seit November 1999 werden im Ethnologischen Museum Berlin die reichen Bestände zum Thema Indianer Nordamerikas der Öffentlichkeit präsentiert. Auch hier spannt sich der Bogen vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis in das Heute. Der Besuch der Internetsite ist eine gute, optisch hervorragende Einstimmung auf das, was Euch erwartet.

National Museum of American Indians
Das Smithsonian's National Museum of the American Indian widmet sich der Erhaltung, dem Studium und der Ausstellung des Lebens, der Sprachen, der Literature, der Geschichte und der Kunst der Eingeborenen Amerikas. In dem Museum, welches in der Realität dreigeteilt ist (New York, Washington und Maryland) beschreiben 1 Million Objekte das indianische Leben. Die Website informiert über die Ausstellungen, über Publikationen, Veranstaltungen, Aktivitäten sowie Programme.

Native Celebs
Eine Site, die sich indianischen Filmen und Schauspielern widmet und die dabei weit über Graham Green, Garry Farmer oder Floyd Westerman hinaus geht. Zu den einzelnen Künstlern gibt es die jeweilige Biografie und Filmografie sowie weiterführende Links.

Religionen der Ureinwohner Neufundlands und Labradors
Es werden die Ureinwohner Neufundlands und Labradors (Inuit, Innu, Micmac sowie die bereits ausgestorbenen Beothuk) vorgestellt, mit dem Schwerpunkt Religion. Darüber hinaus gibt es aber weitere und sehr umfangreiche Informationen zu den genannten Völkern.

The Curtis Collection
Die Curtis Collection besitzt die weltgrößte Sammlung an kupfernen Fotogravurplatten. Sie repräsentiert die Arbeit (im Zeitraum von 1890 bis 1930) von Edward Sheriff Curtis, der mit dieser Technik das Leben der Indianer dokumentiert hat. Neben technischen Erläuterungen gibt es auch Informationen zu den einzelnen besuchten Stämmen und teilweise recht ausführliche Beschreibungen der abgebildeten Personen oder Zeremonien.